Postoperativer Aufenthalt


Ich bin inzwischen den 4. Tag nach meiner Operation im Krankenhaus. Ich erhalte hier Kompressionstherapie in Form von Bandagen und Lymphomat IPK sowie Kleingruppengymnastik zur Anregung des Lymphflusses für eine schnellere Genesung.

Was soll ich sagen hier zum stationären Aufenthalt. Jede Krankenschwester und jeder Pfleger den ich hier kennengelernt habe, ist freundlich und bemüht, aber nichts desto trotz merkt man einen wesentlichen Unterschied zu einer Privatklinik. Diese Unterschiede äußern sich in der Zeit, die ein Pfleger pro Person hat, sowie im Essen als auch im Zimmer.

Wir sind ob wir es wahr haben wollen oder nicht einer Zweiklassenmedizin ausgeliefert und das macht mich traurig und verärgert zugleich. Denn jeder der in einem Krankenhaus sein muss, befindet sich in einer nicht erfreulichen Situation und hat es verdient alles zu erhalten um den Aufenthalt gut zu überstehen und Kraft tanken zu können.  Aber ich werde mich nicht zu sehr über das System auslassen.

Fakt ist im Vergleich zu vielen anderen Personen hier, gehts mir echt super. Heut beim Turnen fand ich die Übungen als doch leidenschaftliche Sportlerin eher lustig als schwierig, trotz frisch operierter Beine. Man kann sagen, was man will, aber als sportlich begeisterte Person regeneriert man einfacher und kann vielleicht oft mit Schmerz bei Wiederaufbautraining besser umgehen oder man bringt bedingt durch das Leben schon viel Kampfgeist mit. Ich merke, dass ich eine der wenigen hier auf der Station bin, die Sport als Passion und etwas positives erkannt hat. Aber genau Sport bzw. Bewegung auch in sachter Version sind jedoch wichtig für Menschen mit Lymphproblemen, um die Circulation im Körper anzuregen. Ich spreche hier mit vielen Menschen und versuche ihnen zu zeigen, wie viel Freude Bewegung machen kann und hoffe dadurch auch einigen hier neue Sichtweisen eröffnet zu haben.

Morgen gehts für mich wieder nachhause und ich freue mich bereits auf mein eigenes Bett (darf man auch nicht unterschätzen), Essen so wie ich es für richtig erhalte (mit viel Gemüse, hochwertigen Proteinen und Vollkornprodukten und wenig Zucker) und meine Familie.

Zuhauf angekommen heißt es dann spazieren gehen so viel wie möglich um die Heilung gut voranzutreiben und bald wieder komplett fit zu sein um euch in neue Abenteuer entführen zu können.

Bleibt oder werdet gesund, glg eure Verena

Kategorien:Allgemein, lipödemSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: