Gesund mit 🐕 Hund


Was sich reimt das ist gut 😉 und in diesem Fall auch wissenschaftlich erwiesen. Bedingt durch meine sportliche Auszeit, beschĂ€ftige ich mich derzeit viel mit wissenschaftlichen Artikeln zum Thema Gesundheit, mentale StĂ€rke aber auch Equipment am Berg und beim Sport allgemein, sowie dem Thema Fernwanderungen und möglichen Reisedestinationen.

Heute möchte ich euch erzÀhlen, warum uns ein Hund gesund hÀlt.

Ich selbst bin Mitbesitzerin eines wunderbaren Vierbeiners und auch Teilzeitersatzfrauchen fĂŒr den Labrador meiner Eltern. Wir haben schon immer Hunde gehabt. Unsere Hunde waren nie vom ZĂŒchter, sondern immer sogenannte Secondhand-Hunde die im Tierheim gelandet sind oder die ĂŒberforderte Besitzer eben dort hin abgeben wollten.

Momentan ist das Spazierengehen mit den Hunden meine sportliche AktivitĂ€t, da ich postoperativ nicht mehr machen soll. Da ich aktuell fĂŒr 2 Hunde verantwortlich bin, gehe ich also zwei mal hintereinander Gassi und es tut nicht nur den Hunden gut.

Also habe ich mich mit dem Thema genauer beschÀftigt. Was ist so gesund an der Haltung vom Hund?

  1. Hunde kennen kein schlechtes Wetter!
    Egal welches Wetter draußen gerade herrscht, ob eisig kalt, regnerisch, sonnig oder heiß, der Hund will bewegt werden und als verantwortungsvoller Hundebesitzer setzt man dies auch in die Tat um. Der Mensch braucht frische Luft und auch das Tageslicht. Insbesondere das Tageslicht ist fĂŒr die Vitamin D Produktion essentiell. Das Vitamin D ein bis dato unterschĂ€tztes Vitamin ist, ist inzwischen kein Geheimnis mehr.
  2. unspezifische Vitamin-D-Mangel Symptome
    • MĂŒdigkeit.
    • Antriebslosigkeit.
    • verlangsamtes Denken.
    • schlechtere Regeneration nach Belastung
    • depressive Verstimmungen.
    • MuskelschwĂ€che.
    • MuskelkrĂ€mpfe.
    • Knieschmerzen.
    • RĂŒckenschmerzen
    • Schlafstörungen
    • Appetitlosigkeit
    • Innere Unruhe / NervositĂ€t
    • Hautprobleme, zum Beispiel Schuppenflechte
    • erhöhte AnfĂ€lligkeit fĂŒr bakterielle Infektionen und Infekte
    • usw.
  3. Entspannter durch Hund
    Einen Hund zu streicheln ist wie eine meditative Handlung, man entspannt gleichzeitig mit dem Hund und der Hund weiß es meist zu genießen. Somit haben beide was davon, Hund und Herrchen oder Frauchen. Beim Menschen sinkt die Herzfrequenz, der Blutdruck und auch die Schweißproduktion wenn sein Hund in seiner NĂ€he ist. Wissenschaftliche Studien belegen sogar eine erhöhte Dopamin und Serotonin AusschĂŒttung, wenn man 15 Minuten mit dem Hund spielt. Kinder sollen sogar weniger gefĂ€hrdet sein kriminell zu werden, wenn Sie die Verantwortung fĂŒr einen Hund aufgetragen bekommen und sich fĂŒr ein Wesen verantwortlich zeigen mĂŒssen. Auch die AggressivitĂ€t von Hundebesitzern soll geringer sein.
  4. Allergien ade
    Vorweg gesagt, wenn schon Allergien vorhanden sind, kann man die wohl kaum durch Anschaffung des Hundes los werden. Studien jedoch belegen, dass wenn ein Kind mit Hund im Haus aufwĂ€chst, dieses eine bessere Abwehr entwickelt und weniger Allergien entwickelt. Es war ja schon immer mein Reden, dass ein keimfreier Haushalt der grĂ¶ĂŸte Schwachsinn ist, außer er wĂ€re medizinisch indiziert. Es gibt inzwischen so viele Menschen, die alles nur mehr desinfizieren und somit ĂŒberhaupt keine AbwehrkrĂ€fte mehr aufbauen mĂŒssen. NatĂŒrlich ist bei der Haltung eines Hundes mit erhöhtem Reinigungsaufwand zu rechnen auf Grund der Hundehaare, aber das ist es mir persönlich doch wert 🙂
  5. soziale Kontakte
    in einer Zeit der AnonymitĂ€t finde ich es besonders schön, wenn man beim Gassi gehen auf andere Hundebesitzer trifft, auf Grund der Gemeinsamkeit zum Plaudern kommt und vielleicht auch mal gemeinsam spazieren geht. Fernab jedem sozialen Netzwerk im Internet, einfach face to face. Auch die Mitgliedschaft bei einem Hundeverein oder bei einem Ehrenamt in Verbindung mit dem Hund schließt man neue Bekanntschaften und sogar Freundschaften.

Dies alles kann natĂŒrlich nicht auf jeden Hundebesitzer umgewĂ€lzt werden, denn auch hier gibt es schwarze Schafe. Aber ich persönlich genieße jede Minute mit unseren Hunden zuhause und weiß ihre positive Wirkung auf meine Gesundheit sehr zu schĂ€tzen.

Kategorien:AllgemeinSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefÀllt das: