Von nichts kommt nichts


Ich habe mich dazu entschieden, mich in meinem Jahr 2018 professionell unterstützen zu lassen. Ich habe mich also mit meinem zukünftigen Personal Coach getroffen, meine Ziele und Wünsche definiert und den Start mit 02.01.2018 fixiert.

Mein Ziel ist es mich wirklich beim Laufen und hinsichtlich Ausdauer zu verbessern und meinen Körper gesund und fit zu erhalten. Teils für mich, teils aber auch um genug Kraft und Energie körperlich aber auch mental zu besitzen um meiner Familie im kommenden Jahr eine Unterstützung sein zu können.

Ich glaube, man kann nur für andere eine Stütze sein, wenn man sich selbst stark fühlt.

So gestern war es also soweit: mein Trainingsplan für Woche 1 war freigeschaltet. Und als ich diesen gesehen habe, ist mir mal die Kauleiste runtergefallen. Da habe ich gemerkt, dass mein Ziel offenbar auch anständigen Einsatz abverlangt. Es waren also rund 400 Minuten Sport diese Woche am Programm …

Startgewicht per 02.01.2018 67kg, Körperfettanteil definitiv zu hoch mit knapp 25%.

Erstes Training war ein Intervalltraining mit dem Ergometer. Ich habe ja mein Ergometer vor kurzem verkauft und hab mich kurzerhand dem meines Vaters bedient … so ein Glumpert aber hilft ja nichts. Also 1 Stunde Intervalltraining absolviert. Danach Dehnungsübungen lt. Trainingsplan.

Ich hab mich gut gefühlt nach dem ersten Training, zwar verschwitzt aber nicht verausgabt. Das Training nach Pulsbereichen scheint mir also zumindest derzeit gut zu liegen.

Heut ist wieder Laufclub-Abend mit den Mädels vom Club 261. Diesen Abend habe ich in meinen Trainingsplan integrieren lassen, denn dieser muss weiterhin fixer Bestandteil meiner Woche bleiben.

Anschließend habe ich noch einige Kräftigungsübungen zu absolvieren laut Plan.

Fakt ist von nichts kommt nichts und langweilig wird mir 2018 sicher nicht.

Kategorien:Allgemein, Lauftraining und Bewerbe, VorbereitungSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: