Auszeit im Tuffbad


Ich wollte schon lange dort hin, denn ich hatte schon so viel davon gehört. Freunde beschrieben mir dieses Wellnesshotel als Hotel mit besonderem Charme und absoluter Freundlichkeit und als eine besondere Wellnessoase.

Ich hatte also große Erwartungen an den Aufenthalt um ehrlich zu sein. Wenn ich schon mal die Gelegenheit bekam, das Haus selbst zu erleben.

Auf der Homepage des Hauses steht folgendes:

Das Almwellness-Resort Tuffbad ****S liegt auf einem idyllischen Almboden auf 1200m Seehöhe, 3km abseits der Bundesstraße im Kärntner Lesachtal, wo die Natur noch den Wohlfühltakt schlägt. Im Almwellness-Resort ist der Name Programm. Almwellness heißt wohlfühlen mit althergebrachten Traditionen auf neuestem Standard. Im 1.500m² großen Wohlfühlbereich erwarten Sie 10 verschiedene Saunen, Mineralschwimmbad, Aussenwhirlpool, 5 verschiedene Ruheräume, und vieles mehr…

hier gehts zur Homepage vom Tuffbad

Wir reisten also an das gefühlt Ende der Welt … zumindest scheint es einem so, wenn man dort die Straße zum Tuffbad fährt. Kurvenreich und relativ unübersichtlich, aber durchaus gut geräumt und gestreut, also mit angemessenem Fahrverhalten gut fahrbar.

Wir fuhren schon früh morgens los um schon früh den Wellnessbereich nutzen zu können. Schließlich hatten wir „nur“ eine Buchung von Samstag auf Sonntag und wollten das Maximum herausholen.

Um halb 10 erreichten wir dann mit meiner besseren Hälfte, der mich auf dieses Wochenende eingeladen hatte (DANKE nochmals an dieser Stelle 🙂 ) das Hotel. Wir wurden freundlichst an der Rezeption von einer jungen Dame empfangen. Wie sich später herausstellte eine Völkermarkterin, die gerade dort ihren Dienst angefangen hatte. Sie geleitete uns zum Willkommensdrink, den wir in der Sonne sitzend genossen.

Das Haus macht nicht umsonst Werbung mit mal Abschalten, denn Handyempfang ist dort kaum gegeben, ein WLAN wird vom Haus ohne Gebühr angeboten ist aber von der Reichweite eingeschränkt. Dh wer ohne Internet nicht leben kann, ist hier wohl eher an der falschen Adresse.

Nach dem Drink wurden wir von der Rezeptionistin herumgeführt und es wurde uns gezeigt, wo unser Esstisch ist, wo wir zum Relaxen hingehen sollten und wo wir unser Zimmer haben.

Ich habe während des Aufenthaltes keine einzige unfreundliche Angestellte kennengelernt, alle waren bemüht den Aufenthalt zu einem besonderen und entspannten Erlebnis zu machen.

Ich habe auch den Bereich mit den Verwöhnanwendungen genutzt und habe mich massieren lassen. Meine Masseurin war höchstprofessionell! Nach der obligatorischen Frage nach Kontraindikationen (ich empfinde das als sehr wichtig), fragte Sie mich auch nach meinen Wünschen und ob Beschwerden hätte. Meine Bitte an Sie (ich glaube Desiree war ihr Name) meine Schultern locker zu bekommen und mein beginnendes Kopfweh wegzumassieren. Sie fand sofort jeden Triggerpunkt und erfüllte meine an Sie gestellte Aufgabe ohne Probleme. Ein absolutes Kompliment an diese hochwertige Arbeit!

Das Essen war auch ein Traum. So gibt es dort hauptsächlich Produkte aus der eigenen Region und man kann beim Frühstück auch nachlesen, woher die Zutaten oder Produkte stammen. Das Ambiente und das Menü am Abend waren wunderbar – elegant und doch entspannt.

Die Saunen an sich waren ausreichend und eine Vielfalt an verschiedenen Temperaturen kamen meinem Geschmack sehr entgegen. Trotz einem scheinbar ausgebuchtem Haus, verlief sich das Treiben im Haus so, dass die Saunen nicht überfüllt waren und man auch wunderbar seine Längen im Schwimmbad schwimmen konnte.

Ich für mich habe auf jeden Fall beschlossen, da muss ich wieder hin und das nächste Mal länger 😉

PS: Dies ist ein ganz persönlicher Erfahrungsbericht und keine bezahlte Werbung!

Hier noch ein paar Bilder

Kategorien:Allgemein, HotelerlebnisseSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

10 Kommentare

  1. Wow, das schaut echt traumhaft aus! Sowas würd ich mir auch wünschen… ♥ Vielleicht passt’s ja nächsten Winter, jetzt geht sich das leider nicht mehr aus 🙂

    Gefällt mir

  2. Ohhh das sieht aber sehr schön und entspannt aus! Danke für den tollen Tipp 🙂
    Liebe Grüße Ines

    Gefällt mir

  3. Ach, da hast du mir jetzt einen schönen Floh ins Ohr gesetzt! Das schaut super aus und hört sich sehr entspannend an! Muss mal gleich googeln wo genau das liegt 😉 LG Barbara

    Gefällt mir

  4. Wow, kann ich mir gut für den Sommer vorstellen! Wandern und dann hier relaxen hört sich nach der, für mich, perfekten Kombination an!

    Gefällt mir

  5. Oh das klingt ja wirklich richtig erholsam! Ich finde es sowieso super entspannend im Urlaub mal kein WLAN zu haben und das Handy einfach mal im Koffer zu lassen.

    Gefällt mir

    • Für meine bessere Hälfte war es eine Herausforderung kein Internet zu haben. 🙈 ich hab es trotzdem mit dabei für die Bilder 😊 Die Telefone haben halt echt schon gute Kameras

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: