Kunsthandwerk Liebenfels


Vorweg – es handelt sich um keine bezahlte Werbung und ich war auch nicht gratis dort essen, aber ich möchte euch diese persönliche Empfehlung nicht vorenthalten.

Das Kunsthandwerk in Liebenfels ist ein Speiserlebnis der besonderen Art. Ich kenne die Besitzer noch aus der Zeit meines vorigen Jobs, als sie zu meinen liebsten Kunden zählten und sich im Laufe der Jahre auch eine Freundschaft entwickelte.

Auf ihrer Homepage stellen sie sich wie folgt vor:

Küchenmeister Hannes Magnet verwöhnt die Gäste mit einer genial einfachen, traditionellen und zugleich raffinierten Küche, mit ausschließlich marktfrischen Produkten sowie reichlicher Verwendung von Kräutern  und natürlichen Gewürzen.
Auch  Sammy, der jüngere Spross der Familie,  angagiert  sich in der  Küche und absolviert seine Lehre samt Matura an der Seite seines Vaters –
„Jung und Alt“ ergänzen sich schon jetzt hervoragend!

Seit Eröffnung unseres „Kunsthandwerkes“ treten wir für nachhaltige Landwirtschaft ein. Es ist uns sehr wichtig, dass wir unsere Produkte, regionale Lebensmittel von unseren heimischen Bauern und Bio-Produzenten beziehen.

Eine ehrliche Küche, die den Erfordernissen des heutigen Lebens entspricht und nicht schadet, zu Wohlbefinden und Lebensqualität beiträgt!

Zeitgemäß kochen wir selbstverständlich auch vegan (Menü auf Vorbestellung!).
Neu auch unsere Kochkurse, je nach Wunsch, für 3 Personen.

http://www.wirtshaus-kunsthandwerk.at/Mobile/index.php

Aber dies reicht wohl nicht aus, um die Besonderheit des Lokals darzulegen. Es gibt nur wenige Tische im Haus, geheizt wird mit Kachelofen, was eine wohlige Wärme beschert. Die Liebe zum Bewirten und Kochen ist dieser Familie scheinbar in die Wiege gelegt worden, denn es scheint nichts erzwungen oder gestresst, sondern eher familiär. Die Karte ist mit einer ausreichenden Auswahl versehen mit verschiedenen Besonderheiten versehen.

Was gab es gestern auf meinem Teller? Ich habe gestern einen Genussabend eingelegt, denn wenn man hier isst, sollte man nicht überlegen, ob man noch genügend Kalorien übrig hat.

Zum Apperetiv gab es ein Glas Prosecco mit Lavendelsirup. Dazu brachte uns die Chefin des Hauses namens Angelika selbst gemachte Chips mit Rosmarin.

Anschließend gab es einen Gruß aus der Küche mit verschiedenen selbstgemachten Brotsorten und einem eigenen Streichkäse. Besonders gut fand ich persönlich das Kürbisbrot und das Tomatenbrot.

Ich entschied mich für eine Kaspressknödelsuppe, welche mit jede Menge Gemüse perfekt verfeinert war.

Wieder ein kleiner Gruß aus der Küche erwartete uns nach unserer selbst gewählten Vorspeise: ein Kärntner Ritschert mit hochwertigem Inhalt – alles andere als Resteverwertung.

Zur Hauptspeise nahm ich die selbstgemachten Tagliatelle mit Flußkrebsschwänzen und Tomaten.

Zu diesem Zeitpunkt hätte ich schon aus dem Lokal rollen können, so großzügig waren die Portionen und der Geschmack war von jeder einzelnen Speise herrlich. Abgesehen davon war der empfohlene Wein zum Essen ein absolutes Gedicht.

Als wir auf Grund unseres Sättigungsgefühls keinen Nachtisch mehr bestellten, wurden wir noch noch Ingwer und kleinen Schokostückchen mit Lavendel, Nüssen uvm. verwöhnt.

Wir hatten gestern einen perfekten Abend in perfekten Ambiente und ich kann euch dieses Erlebnis nur empfehlen. Wichtig sei zu sagen, es wird nur Bargeld akzeptiert und es empfiehlt sich eine Reservierung.

In diesem Sinne lasst euch verwöhnen und wenn ihr auch dort wart, lasst mich wissen, wie es euch gefallen hat.

hier noch ein paar Bilder von gestern:

Kategorien:Allgemein, HotelerlebnisseSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

1 Kommentar

  1. Also wenn man vom Lesen allein hungrig wird, darf man behaupten dass der Beitrag gelungen ist 😀 klingt sensationell, wurde gleich unter meine Favoriten gespeichert 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: