Hotel Sperlhof


Ich hatte den letzten Teil meiner Seminarreihe für die BELA Zertifizierung diesmal in Windisch Garsten im Sperlhof. Nachdem wir von unserem ersten Seminarhotel so enttäuscht waren, habe wir uns kurzerhand geweigert, dort nochmals zu übernachten. Unsere Wahl fiel dann auf den Sperlhof, da dort scheinbar Preis und Leistung ok waren.

Manko an der Unterkunft, von Kärnten aus ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln eine richtige  Weltreise. Ich musste also 3 mal umsteigen. Am Bahnhof abgeholt wurde ich dann vom hauseigenen Taxi des Hotels, welches nicht verrechnet wurde.

Ich wurde an der Rezeption sehr freundlich von der Chefin empfangen und hatte schnell meinen Zimmerschlüssel und eine Beschreibung wie ich mein Zimmer finden würde. Das Haus besteht aus einem Haupthaus und Nebenhäusern welche teilweise direkt durch Verbindungsgänge erreichbar sind. Als ich mein Zimmer betrat erfüllte ein frischer Holzgeruch den Raum. Das Zimmer war hell, schön eingerichtet und wohnlich. Die Möbel waren gut in Schuss und keinesfalls abgewohnt sondern sehr gepflegt. Eine Toilette und ein extra Bad mit Badewanne und ein großer Balkon mit Ausblick auf die Berge rundeten das Angebot ab. Am Zimmer wartete auch ein Korb mit Badehandtuch und Bademantel zur Nutzung des hauseigenen Swimmingpools.

Da ich auf Seminar war und nicht auf Urlaub konnte ich nur einen Teil des Freizeitangebotes nutzen. Ich hatte eine Massage bei der selbstständigen Masseurin, die auf Terminanforderung ins Haus kommt, war jeden Tag Schwimmen und nutzte auch den kleinen Fitnessraum. Zudem war eine eigene Damensauna und auch eine gemischte Sauna im Hotel verfügbar. Man kann also auch gut dort bei schlechtem Wetter ein paar Tage aushalten.

Bei schönem Wetter kann man dort wunderbar Wandern, da sich dieses Hotel im Phyrn-Priel Gebiet befindet und somit genug Optionen bereit hält die Berge zu erkunden.

Zur Kulinarik und damit Gastronomie: Das Frühstücksbuffet war ausgezeichnet und es war mehr als genug Auswahl, somit sollte für jeden etwas dabei sein. Wir nutzten kein a la carte sondern ein Seminarmenü und hatten täglich die Auswahl aus einem Menü mit Fleisch und einem vegetarischen Menü. Zudem gab es reichlich Salate vom Buffet, die ich persönlich am meisten genossen habe. Abends gab es auch Suppe und Nachspeise.

Das Personal ist offensichtlich mehrsprachig und konnte so in den unterschiedlichen Sprachen den Gästen zur Verfügung stehen. Unsere Kellnerinnen und Kellner waren freundlich und bemüht und es gab keinen Grund zur Beschwerde. Unser Kellner Florian scheint für diesen Job geboren zu sein, da er die richtige Kombination aus Gelassenheit und Freundlichkeit für diesen Job aufwies und den richtigen Schmäh für die abendliche Unterhaltung drauf hatte.

Der Seminarraum Bergblick bot eine wunderschöne Aussicht und genügend Platz für unsere Gruppe.

Wir wurden auch vom Hotel wieder zum Bahnhof zurückgebracht und wir wurden auch um persönliches Feedback zum Aufenthalt von der Chefin gebeten, da ihr offenbar wichtig war, ob es noch Verbesserungspotential gibt. Ich finde dies persönlich wirklich gut und richtig, dass man aktiv den Kunden nach Potentialen oder gewünschten Veränderungen befragt, denn nur so kann man sich auch weiterhin verbessern oder mit der Zeit gehen.

Ich werde also gerne wieder auch privat dort hin reisen und die Angebote noch intensiver nutzen als ich es während des Seminars konnte.

Hier der Link zum Hotel: http://www.sperlhof.at

Abschließend möchte ich sagen, dass dieses Feedback rein persönliche Eindrücke und Erfahrungen darstellt und unbezahlt ist.

Bilder zum Aufenthalt

Kategorien:Allgemein, HotelerlebnisseSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: